Hintergrund einfügen
Text oben einfügen


Steuerung einfügen
Rechte Seite

Haupttext mitte
Sonntag, 17. Juni 2018

Buchrezension zu Und niemand soll dir vergeben


Info zum Buch


Autor/in: Erica Spindler

Erscheinungsdatum: 01.06.2018

Inhalt:

Miranda ist Polizistin und soll zusammen mit ihrem Kollegen Jake einen Mordfall aufklären. Als sie in der Wohnung des Toten einen Zeitungsartikel finden, der mit Mirandas Vergangenheit zu tun hat, wird es für Miranda ein sehr persönlicher Fall. Wird sie den Mordfall lösen können und was hat diese Tat mit ihrer Vergangenheit zu tun?


Meine Meinung


Cover:

Der Titel springt einem bei diesem Cover förmlich an. Der dunkle Hintergrund passt gut zu der pinken Schrift des Titels. Der dunkle Wald als Hintergrund passt gut zur Geschichte.


Buch allgemein:

Das Buch wird aus der Sicht von Miranda erzählt. Die Zeitpunkte die in der Gegenwart spielen haben als Überschrift die jeweilige Uhrzeit, während die Kapitel über die Vergangenheit mit eine Nacht in Juni anfangen. Die Aufteilung gefällt mir ziemlich gut. Auch Miranda finde ich eine tolle Hauptperson, da sie trotz ihrer Vergangenheit nie aufgegeben hat. Sie befindet sich oft in einem Zwiespalt was nun Wahrheit oder Lüge angeht und das macht sie als Charakter sehr interessant. Frau Spindlers Schreibstil ist spannend und man fragt sich immer was nun als nächstes passiert. Überrascht hat mich die oft sehr direkte Art der Charaktere, es wird sehr oft genau das gesagt, was die Person im Moment fühlt. Das Ende hat mir ebenfalls gut gefallen, obwohl für mich noch ein paar Fragen offen geblieben sind.


Was das Buch besonders macht:

In diesem Buch werden eine Menge unterschiedlicher Themen angesprochen. Gerade die Frage ob man jemanden traut der öfters lügt, ist ein sehr spannendes Thema und ich weiß nicht wie ich reagieren würde. Dies war mein zweiter Thriller der Autorin und beide haben mir wirklich gut gefallen.


Kaufempfehlung:

Ja, auf jeden Fall



... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 10. Juni 2018

Buchrezension zu Save You


Info zum Buch


Autor/in: Mona Kasten

Verlag: LYX

Erscheinungsdatum: 25.05.2018

Inhalt:

James hat Ruby schwer verletzt und sie will ihn einfach nur vergessen. Doch es ist gar nicht so leicht, da sie ständig an ihn denken muss und James versucht ihr Herz zurückzuerobern. Wird sie ihm verzeihen können?


Meine Meinung


Cover:

Das Cover ist genauso schön wie beim ersten Band. Dieses Mal ist die Überschrift in rot gehalten.


Buch allgemein:

Das Buch wird aus unterschiedlichen Sichten erzählt. Besonders gefallen hat mir die Geschichte von Lydia, da ich sie großartig finde und man in diesem Buch viel über sie erfährt. Allgemein erfährt man eine ganze Menge über die Familie von James und Lydia was sehr interessant ist. Natürlich entwickeln sich auch Ruby und Ember weiter. Auch über Lin erfährt man wieder mehr. Die Geschichte dreht sich aber auch um die Frage, was man denn nach dem Schulabschluss machen möchte und ich finde Mona Kasten vermittelt diesen Konflikt in dem gerade James steckt sehr gut und passend. Auch die Emotionen dürfen bei diesem Buch nicht fehlen und als ich Save You gelesen haben gab es eine Menge Emotionen: Wut, Glücksgefühle, Erleichterung und Sorge waren nur ein paar davon. Das Buch war spannend, obwohl ich mich schon fragte, was am Ende des Buches wohl noch spannendes passieren wird. Das Ende hat mich überrascht, denn damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet und für mich steht schon fest, dass ich den nächsten Band auf jeden Fall lesen möchte.


Was das Buch besonders macht:

Bereits das erste Buch der Reihe Save Me hat mir richtig gut gefallen. Auch dieser Band konnte mich absolut überzeugen. Ich hoffe das man im nächsten Band noch mehr über die Freunde von James erfahren wird und ich bin absolut gespannd wie es mit den Mädchen weitergehen wird.


Kaufempfehlung:

Ja, auf jeden Fall



... link (0 Kommentare)   ... comment



Unten
Hosted by Blogger.de - made with antville - Powered by helma object publisher