Sonntag, 7. Mai 2017
Geburtstag
Hallo Leute,

es ist unglaublich- diese Seite gibt es jetzt schon ein ganzes Jahr lang. Am Anfang sollte es nr ein kleines Hobby sein, ich war mir nicht mal sicher, ob ich es lange fortführen möchte und doch muss ich sagen, dass es mir noch genauso viel Spaß macht wie zu Anfang.

Ich mache mir nun deutlich mehr Gedanken über das was ich lese, versuche auf Kleinigkeiten zu achten und ich glaube ich lese sogar mehr als früher.

Es macht mir Spaß euch jeden Sonntag ein neues Buch präsentieren zu können und manchmal wünschte ich ein Tag hätte mehr als 24 Stundden, damit ich noch mehr lesen kann.

Am aller meisten hat mich überrascht, dass es wirklich Leute gibt, die sich meinen Blog anschauen und ich kann euch nur sagen: Ich freue mich wenn ihr auf meien Blog gestoßen seit, schaut euch um, lasst euch inspirieren und in fremde Bücherwelten entführen.

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr voller Bücher und wünsche euch noch einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die Woche.

Eure Leseratte Mel

... link (0 Kommentare)   ... comment 10


Buchrezension zu Das Spiel - Tod von Jeff Menapace
Inhalt
Amy und Domino versuchen zu vergessen was die Familie Fannelli mit ihnen gemacht hat und wie der ein halbwegs normales Leben zu führen. Das scheint auch teilweise zu gelingen bis Domino einen Anruf einer alten Bekannten erhält. Deren Sohn wurde entführt und die Entführer wollen mit Domino reden. Sofort macht er sich auf den Weg, nichts ahnend wer schon bald vor ihm steht.

Meine Meinung

Cover
Auch dieses Mal ist das Cover eher in weiß gehalten sodass die rote Schrift besser zur Geltung kommt. Diese Mal sieht man im Vordergrund eine Gabel, die scheinbar in eine Eisfläche sticht, dort Risse hinterlässt und von der Blut tropft.

Buch allgemein
Amy versucht mit aller Macht zu verstecken, wie schlecht es ihr nach dem Tod ihres Mannes Patrick geht. Unterstürzung bekommt sie von Domino, der nach den schrecklichen Ereignissen nicht mehr Arbeiten will. Trotzdem macht er sich sofort auf den Weg als seine Hilfe an anderer Stelle gebraucht wird. Mich hat es nicht wirklich überrascht da,ss Monica den Angriff von Amy überlebt hat und nun Rache nehmen will. Überrascht war ich das sie sich eine Partnerin sucht und diese ausgerechnet in einem Internat für schwer erziehbare Mädchen trifft. Das Mädchen ist trotz ihres jungen Alters mit allen Wassern gewaschen und bildet mit Monica ein unschlagbares Team. Was sie sich für Domino ausgedacht haben ist schrecklich und man leidet mit ihm bei jedem Raum, welchen er durchläuft mit. Ich finde es toll, wie er nicht aufgibt. Der Autor schafft es wieder einmal die Spannung bis zum großen Finale aufrecht zu erhalten. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Was das Buch besonders macht
Ich hätte nie damit gerechnet, dass mich die drei Bände so in ihrem Bann ziehen. Der letzte Teil, hat nochmal alles übertroffen und ist ein würdiger Abschluss einer tollen Reihe.

Kaufempfehlung
Auf jeden Fall

... link (0 Kommentare)   ... comment 14