Hintergrund einfügen
Text oben einfügen


Steuerung einfügen
Rechte Seite

Haupttext mitte
Sonntag, 18. Februar 2018

Buchrezension zu Solange Du lügst


Info zum Buch


Autor/in: Kimbarley Belle

Verlag: Aufbau Taschenbuch

Erscheinungsdatum: 16.02.2018

Inhalt:

Iris lebt mit ihrem Mann Will in einer glücklichen Ehe. Doch dann erhält sie die Nachricht das ihr Mann bei einem Flugzeugabsturz verunglückt ist. Iris denkt es handelt sich um ein schreckliches Versehen, denn Will sollte eigentlich in einem anderen Flugzeug mit einem anderen Ziel sitzen. Als immer mehr Lügen von Will aufgedeckt werden, muss sich Iris fragen wie gut sie ihren Mann eigentlich gekannt hat.


Meine Meinung


Cover:

Das Cover gefällt mir mit den Blumen ganz gut, aber ich habe nicht das Gefühl, dass das Cover irgendwas über die Geschichte aussagt.


Buch allgemein:

Einen riesigen Respekt habe ich vor der Hautperson Iris. Ich will gar nicht darüber nachdenken wie ich mich füllen würde, wäre ich in ihrer Situation gewesen. Nicht nur die Trauer um ihren Mann, sondern auch die ständig Frage, was ist Wahrheit und was ist Lüge, hätten mich wahrscheinlich wahnsinnig gemacht. In diesem Buch geht alles sehr schnell. Innerhalb weniger Tagen oder Stunden, wird alles auf den Kopf gestellt und als Leser kann man manchmal nur staunen. Die Autorin schreibt spannend und ich habe das Buch innerhalb weniger Tage gelesen. Es hat mich zum nachdenken angeregt und lässt mich aber leider mit ein paar Fragen zurück. Auch wenn ich die Hauptperson Iris wirklich mag, kann ich manche ihrer Reaktionen oder Gedanken nicht verstehen, ob sie so reagiert, weil sie ständig unter Schock steht oder weil dies wirklich ihre Art ist, darüber kann ich nichts sagen. Ihr Beruf macht es ihr auch nicht so leicht, weil sie weis wie sie eigentlich am besten reagieren sollte, sich aber doch des öfteren von ihren Gefühlen leiten lässt. Bei sämtlichen Behörden, gehen Iris Recherchen immer sehr schnell, was mich etwas stutzig macht, da ich nicht glaube das es so schnell gehen würde. Außerdem bekommt sie oft Auskunft ohne nach ihrem Ausweis gefragt zu werden. Das Ende des Buches hat mir gut gefallen, weil ich ähnlich reagiert hätte. Leider erfährt man nichts mehr weiter über die Airline und wie das alles für sie ausgeht.


Was das Buch besonders macht:

Ich war wirklich begeistert von dem Buch, obwohl mir manches zu schnell geht und noch einige Fragen offenen bleiben. Richtig toll, finde ich den Zusammenhalt der Familie von Iris. Allerdings hoffe ich das eine Betreuerin für Angehörige eines Flugzeugabsturzes anders reagiert wie das die Betreuerin von Iris im Buch macht und es allgemein anders abläuft, wenn so viele Menschen in einem Flugzeug verunglücken.


Kaufempfehlung:

Ja, auf jeden Fall



... link (0 Kommentare)   ... comment



Unten
Hosted by Blogger.de - made with antville - Powered by helma object publisher