Hintergrund einfügen
Text oben einfügen


Steuerung einfügen
Rechte Seite

Haupttext mitte
Sonntag, 20. August 2017
Buchrezension zu Bis du alles verlierst von Adele Parks
Inhalt
Alison ist entsetzt als ein wildfremder Mann ihr eröffnet das ihre Tochter Katharina und seine Tochter Olivia bei der Geburt vertauscht wurden und die Möglichkeit besteht das Alisons Tochter Katharina ein defektes Gen hat. Alison will das alles nicht wahr haben und versucht die entstehenden Gefühle für Tom zu unterdrücken und gleichzeitig Kontakt zu Olivia zu bekommen.

Meine Meinung

Cover
Das Cover gefällt mir richtig gut. Es sieht aus wie ein kaputter Spiegel mit ganz vielen Rissen. Auch die Farben blau und rot passen gut dazu.

Buch allgemein
Der Titel passt gut zum Buch, weil es so aussieht als hätte und würden die beiden Familien alles verlieren. Zuerst denke ich das Alison eine verrückte Mutter ist. Mit ihrer ständigen Angst und Fürsorge macht sie mich wahnsinnig, doch zum Glück erfährt man im Buch, weshalb sie so reagiert und so wird Alison zu meinem liebsten Charakter. Ich finde es spannend wie unterschiedlich die Kinder, der beiden Familien, auf die neue Situation reagieren. Überhaupt nicht anfreunden konnte ich mich mit den beiden Männern im Buch – Tom und Jeff. Die beiden sind grundverschieden. Während mir Jeff oft abwesend vor kommt, ist mir Tom zu extrem obwohl er mir, wegen dem Tod seiner Frau, auch leid tut. Die Schreibweise gefällt mir gut und gerade die Emotionen werden toll beschrieben. Auch gut gefallen haben mir die Zeitsprüngen, da man so erfahren konnte, wie es war als die beiden Mädchen auf die Welt kamen. Das Buch ist von Anfang an interessant doch irgendwann geht es Schlag auf Schlag und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Mit diesen Wendungen habe ich überhaupt nicht gerechnet. Das Ende hat mir ebenfalls gut gefallen.

Was das Buch besonders macht
Zuerst habe ich mich gewundert, weshalb das Buch ein Thriller ist, doch dann wurde ich eines besseren belehrt. Obwohl ich es oben bereits geschrieben habe, möchte ich noch einmal hervorheben, wie gut mir die verschiedenen Wendungen gefallen haben. Auch toll finde ich die Überlegung, wie man im Falle einer Verwechslung im Krankenhaus reagieren soll.

Kaufempfehlung
Ja, auf jeden Fall

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 19. August 2017
Buchrezension zu The Girl before – Sie war wie du und jetzt ist sie tot von JP Delaney
Inhalt
Jane ist glücklich als sie in ein schickes Haus ziehen kann, da stören auch die etwas komischen Regeln nicht, die sie einhalten muss um dort zu wohnen zu dürfen. Als sie dann auch noch den gut ausehenden Architekten des Hauses kennenlernt, der sich scheinbar für sie interessiert, ist alles perfekt. Doch dann erfährt Jane etwas und auf einmal scheint ihr Leben doch nicht mehr perfekt.

Meine Meinung

Cover
Auf dem Cover sieht man eine weibliche Silhouette, die vor einem großen Fenster steht und eine weiße Treppe. Das Cover macht her einen kühlen Eindruck, passt aber gut zum Buchinhalt.

Buch allgemein
Das Buch wird aus der Sicht von zwei Frauen geschrieben, Jane und Emma. Beide Frauen erleben das gleiche und es ist spannend wie eine Situation aus der Sicht der einen beginnt und dann aus der Sicht der anderen zu ende erzählt wird. Allerdings kann ich mich mit beiden nicht so ganz anfreunden, weil ich das Gefühl habe, beide lassen sich zu leicht manipulieren und können kaum eigene Entscheidungen treffen. Erst am Ende scheint Jane endlich aufzuwachen. Edward, der Architekt, scheint ein Meister im manipulieren zu sein. Ich finde ihn unsympathisch und kann kaum etwas positives über ihn sagen. Aber auch ich fühle mich beim lesen des Buches manipuliert, da der Autor es schafft, das ich immer denke ich weiss wer hinter allem steckt und es am Ende doch alles anders ist, als ich gedacht habe. Etwas ganz besonderes ist für mich das Haus mit seiner Technik und die verschiedenen Regeln. Klar ist für mich, dass ich niemals in einem solchen Haus wohnen könnte.

Was das Buch besonders macht
Die ganze Geschichte um das Haus hat mich echt interessiert. Scheinbar soll das Buch verfilmt werden. Ich bin gespannt, wie es umgesetzt wird.

Kaufempfehlung
Das Buch war zwar spannend, aber irgendwie hat mir das gewisse „etwas“ gefehlt.

... link (0 Kommentare)   ... comment



Unten
Hosted by Blogger.de - made with antville - Powered by helma object publisher