Mehrspaltiges Layout ohne Tabellen

Sonntag, 20. August 2017
Buchrezension zu Bis du alles verlierst von Adele Parks
leseratte.mel, 06:35h
Inhalt
Alison ist entsetzt als ein wildfremder Mann ihr eröffnet das ihre Tochter Katharina und seine Tochter Olivia bei der Geburt vertauscht wurden und die Möglichkeit besteht das Alisons Tochter Katharina ein defektes Gen hat. Alison will das alles nicht wahr haben und versucht die entstehenden Gefühle für Tom zu unterdrücken und gleichzeitig Kontakt zu Olivia zu bekommen.

Meine Meinung

Cover
Das Cover gefällt mir richtig gut. Es sieht aus wie ein kaputter Spiegel mit ganz vielen Rissen. Auch die Farben blau und rot passen gut dazu.

Buch allgemein
Der Titel passt gut zum Buch, weil es so aussieht als hätte und würden die beiden Familien alles verlieren. Zuerst denke ich das Alison eine verrückte Mutter ist. Mit ihrer ständigen Angst und Fürsorge macht sie mich wahnsinnig, doch zum Glück erfährt man im Buch, weshalb sie so reagiert und so wird Alison zu meinem liebsten Charakter. Ich finde es spannend wie unterschiedlich die Kinder, der beiden Familien, auf die neue Situation reagieren. Überhaupt nicht anfreunden konnte ich mich mit den beiden Männern im Buch – Tom und Jeff. Die beiden sind grundverschieden. Während mir Jeff oft abwesend vor kommt, ist mir Tom zu extrem obwohl er mir, wegen dem Tod seiner Frau, auch leid tut. Die Schreibweise gefällt mir gut und gerade die Emotionen werden toll beschrieben. Auch gut gefallen haben mir die Zeitsprüngen, da man so erfahren konnte, wie es war als die beiden Mädchen auf die Welt kamen. Das Buch ist von Anfang an interessant doch irgendwann geht es Schlag auf Schlag und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Mit diesen Wendungen habe ich überhaupt nicht gerechnet. Das Ende hat mir ebenfalls gut gefallen.

Was das Buch besonders macht
Zuerst habe ich mich gewundert, weshalb das Buch ein Thriller ist, doch dann wurde ich eines besseren belehrt. Obwohl ich es oben bereits geschrieben habe, möchte ich noch einmal hervorheben, wie gut mir die verschiedenen Wendungen gefallen haben. Auch toll finde ich die Überlegung, wie man im Falle einer Verwechslung im Krankenhaus reagieren soll.

Kaufempfehlung
Ja, auf jeden Fall

... link (0 Kommentare)   ... comment



Samstag, 19. August 2017
Buchrezension zu The Girl before – Sie war wie du und jetzt ist sie tot von JP Delaney
leseratte.mel, 15:46h
Inhalt
Jane ist glücklich als sie in ein schickes Haus ziehen kann, da stören auch die etwas komischen Regeln nicht, die sie einhalten muss um dort zu wohnen zu dürfen. Als sie dann auch noch den gut ausehenden Architekten des Hauses kennenlernt, der sich scheinbar für sie interessiert, ist alles perfekt. Doch dann erfährt Jane etwas und auf einmal scheint ihr Leben doch nicht mehr perfekt.

Meine Meinung

Cover
Auf dem Cover sieht man eine weibliche Silhouette, die vor einem großen Fenster steht und eine weiße Treppe. Das Cover macht her einen kühlen Eindruck, passt aber gut zum Buchinhalt.

Buch allgemein
Das Buch wird aus der Sicht von zwei Frauen geschrieben, Jane und Emma. Beide Frauen erleben das gleiche und es ist spannend wie eine Situation aus der Sicht der einen beginnt und dann aus der Sicht der anderen zu ende erzählt wird. Allerdings kann ich mich mit beiden nicht so ganz anfreunden, weil ich das Gefühl habe, beide lassen sich zu leicht manipulieren und können kaum eigene Entscheidungen treffen. Erst am Ende scheint Jane endlich aufzuwachen. Edward, der Architekt, scheint ein Meister im manipulieren zu sein. Ich finde ihn unsympathisch und kann kaum etwas positives über ihn sagen. Aber auch ich fühle mich beim lesen des Buches manipuliert, da der Autor es schafft, das ich immer denke ich weiss wer hinter allem steckt und es am Ende doch alles anders ist, als ich gedacht habe. Etwas ganz besonderes ist für mich das Haus mit seiner Technik und die verschiedenen Regeln. Klar ist für mich, dass ich niemals in einem solchen Haus wohnen könnte.

Was das Buch besonders macht
Die ganze Geschichte um das Haus hat mich echt interessiert. Scheinbar soll das Buch verfilmt werden. Ich bin gespannt, wie es umgesetzt wird.

Kaufempfehlung
Das Buch war zwar spannend, aber irgendwie hat mir das gewisse „etwas“ gefehlt.

... link (0 Kommentare)   ... comment



Dienstag, 15. August 2017
Buchrezension zu Stormheart – Die Rebellin von Cora Carmack
leseratte.mel, 16:30h
Inhalt
Aurora soll als Prinzessin ihr Volk vor den schlimmen Stürmen schützen. Doch Aurora hat diese Gabe nicht. Aus diesem Grund soll sie verheiratet werden, damit ihr Ehemann das Volk beschützen kann. Doch Aurora ist von ihrem Zukünftigen alles andere als begeistert und als sie ihm heimlich in der Nacht folgt, erfährt sie Dinge, die ihr ganzes Leben verändern werden.

Meine Meinung

Cover
Das Cover zeigt Aurora und im Hintergrund sieht man Stürme.

Buch allgemein
Aurora tut mir am Anfang absolut leid. Wie schrecklich muss es sein ihr Geheimnis vor aller Welt verbergen zu müssen und somit wie eine Gefangene im eigenen Schloss leben zu müssen? Auch wenn sie am Anfang hofft mit der Verlobung mit Cassiur endlich wieder ein normales Leben zu führen, macht dieser es mit seiner Art gleich zunichte. Ich kann Aurora total verstehen, das sie die Flucht ergreift, auch ich wäre nicht länger geblieben. Schön ist das sie Hilfe von ihrer früheren besten Freundin erhält, die auch ihr Geheimnis nicht verrät. Ich finde es toll wie Aurora beschließt sich den Jägern anzuschließen, die sie bei der Verfolgung ihres Verlobten trifft und mit ihnen eine tolle aber auch gefährliche Reise erlebt. Im Buch erfährt man nur über 2 der anderen Jäger/innen etwas und ich hoffe sehr, das man im nächsten Buch auch über die anderen mehr erfährt. Denn fest steht: alle Charaktere im Buch sind unglaublich spannend, genauso wie die Stürme. Aurora macht während der Reise eine totale Veränderung durch und ich kann sie nur bewundern. Die Welt hat mich absolut gefesselt und ich habe bis zum Schluss mitgefiebert. Der Schluss macht Lust auf den nächsten Band und ich bin gespannt wie es weiter geht.

Was das Buch besonders macht
Ich finde die Welt und die Idee mit den Stürmen absolut klasse. Auch Aurora ist eine super Heldin, in der bestimmt noch viel mehr steckt.

Kaufempfehlung
Ja, auf jeden Fall

... link (0 Kommentare)   ... comment



Sonntag, 6. August 2017
Buchrezension zu Rosenkind von Ingrid Hedström
leseratte.mel, 09:06h
Inhalt
Eher zufällig findet Astrid in einem Kleiderschrank ihres verstorbenen Onkels die Mütze von Mikael der als kleiner Junger spurlos verschwand. Gemeinsam mit der Schwester von Mikaels und deren Schulkameradin begibt sich Astrid auf Spurensuche. Was ist damals passiert und was hat Astrids Onkel damit zu tun?

Meine Meinung

Cover
Das Cover macht auf mich einen verschwommen Eindruck. Es ist sehr hell sodass man nicht viel erkennen kann. Man erkennt einen Schuppen und im Vordergrund Büsche und Gras.

Buch allgemein
Das Buch ist aus der Sicht von zwei Personen geschrieben. Astrid ist mir von Anfang an sympathisch. Mir gefällt ihre Art und wie sie gleich anfängt Nachforschungen anzustellen. Gabrielle, die zweite Person möchte herausfinden weshalb immer mehr Testpersonen ihrer Studie abspringen, allerdings macht sie damit auch weiter als ihr Sohn in Gefahr ist. Sie ist weniger vorsichtig und scheint auf ihr Glück zu vertrauen. Der Schreibstil ist flüssig und die Umgebung passt gut zur Geschichte. Der Titel passt meiner Meinung nach aber nicht zum Inhalt. Das Buch war spannend bis zum Schluss. Total interessant finde ich die Geschichte von Astrids Onkel, allerdings war ich überrascht das in Gegend niemand das schreckliche Geheimnis aufgedeckt hat.

Kaufempfehlung
Ja, auf jeden Fall

... link (0 Kommentare)   ... comment



Freitag, 4. August 2017
Rezension zum Hörbuch Gone Girl von Gillian Flynn
leseratte.mel, 18:52h
Inhalt
Amy verschwindet an ihrem 5. Hochzeitstag spurlos. Alles was sie hinterlässt sind Hinweise zu einer Schnitzeljagd für ihren Mann Nick. Die Polizei findet das Wohnzimmer und die Küche verwüstet vor. Was ist an diesem Tag im Haus geschehenen und wird Amy wieder auftauchen?

Meine Meinung
Das Hörbuch ist in drei Teile geteilt und das ist wirklich passend. Im ersten Teil hoffe ich so sehr das Amy wieder auftaucht und dass sie ihre Ehe mit Nick noch retten kann. Außerdem frage ich mich wieso Nick ständig lügt und warum er auf mich keinen besorgten Eindruck macht. Im zweiten Teil lerne ich Amy richtige kennen und verabscheue sie. Nick tut mir nur noch leid und ich hoffe das er heil aus der Sache herauskommt. Im drittem Teil verstehe ich die Welt nicht mehr, wieso sie mit dem Wissen weiterleben können und hoffe das doch noch die Wahrheit ans Licht kommt. Wie ihr seht also ein Hörbuch mit viel Spannung und noch mehr Wendungen. Die beiden Erzähler haben eine angenehme Stimme und es viel mir leicht ihnen zuzuhören.

... link (0 Kommentare)   ... comment



Donnerstag, 3. August 2017
Buchrezension zu Und ewig schläft das Pubertier von Jan Weiler
leseratte.mel, 18:41h
Inhalt
Ein Vater erzählt auf lustige Weise seinen Alltag mit seiner Frau und den beiden pubertierenden Kindern.

Meine Meinung

Cover
Auf dem Cover sieht man den Vater mit einer Trommel und passend zu Titel einen Jungen, der das Pubertier darstellt, in einem Bett.

Buch allgemein
Ein lustiger Roman in dem einem Vater klar wird das seine Kinder sich langsam verändern und nicht mehr auf seine Ratschläge angewiesen sind. Clara (17) und Nick (14) haben ihr ganz eigene Sicht auf die Welt. Toll finde ich die Idee das alles ähnlich wie ein Protokoll beschrieben wird. Natürlich bleibt da auch der eigene Blick in die Vergangenheit nicht erspart und ich frage mich ob ich wohl auch so ähnlich gehandelt habe, wahrscheinlich schon und vielleicht habe ich auch das ein oder andere Mal meine Eltern verzweifeln lassen. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und ich hätte wohl noch stundenlang weiterlesen aber vor allem auch schmunzeln können. Denn sowohl die Eltern als auch die Kinder haben oft lustige Vorstellungen. Leider war das Buch dann viel zu schnell vorbei und ich werde wahrscheinlich auch den Kinofilm ansehen.

Kaufempfehlung
Ja ein lustiges Buch für ein paar Stunden.

... link (0 Kommentare)   ... comment



Mittwoch, 2. August 2017
Buchrezension zu Auf ewig dein von Eva Völler
leseratte.mel, 17:40h
Inhalt
Anna und Sebastiano sind Zeitreisende. Gemeinsam haben sie die Zeitreise Akademie gegründet um andere Zeitreisende auszubilden. Zusammen mit ihren Schülern müssen sie einige Aufgaben lösen um den Feind zu besiegen.


Meine Meinung

Cover
Auf dem Cover sieht man Anna in einem Kleid auf einer Treppe vor einem Schloss. Ich hätte mir ein Cover gewünscht, was mehr zum Thema der Zeitreise gepasst hätte.

Buch allgemein
Anna und Sebastiano sind mir gleich sympathisch. Aber auch der Rest der Gruppe ist einfach großartig und ich liebe ihre Sticheleien untereinander, da die Schüler aus unterschiedlichen Epochen stammen. Die Idee mit der Akademie gefällt mir auch gut. Die Autorin schafft es durch ihre bildhafte Beschreibung, dass man sich wie ein Teil der Gruppe fühlt. Gerade die Beschreibung am Hofe Heinrich der Achte hat mir gut gefallen. Das Buch war spannend und ich musste oft lachen. Leider kam das Ende viel zu schnell, doch zum Glück wird am Ende bereits Band zwei und drei angekündigt. Wer sich jetzt denkt "Moment die Hauptpersonen kenne ich doch", der hat Recht. Diese Reihe ist der Nachfolger der Zeiten Trilogie, wo sich die beiden Hauptpersonen kennen und lieben lernen. Man kann dieses Buch aber auch lesen, wenn man wie ich die Vorgeschichte nicht gelesen hat.
Kaufempfehlung
Ja auf jeden Fall

... link (0 Kommentare)   ... comment



... older stories

Statistik

Online seit 530 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2017.10.15, 11:33
Du bist nicht angemeldet ... anmelden

Blogger.de Startseite

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 3 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Letzte Änderungen

Buchrezension zu Verschieben...
Inhalt In diesem Roman haben die Autorinnen lustige...
by leseratte.mel (2017.10.15, 11:33)
Buchrezension zu TARGA...
Inhalt Targa wird von Polizei nur bei den ganz großen...
by leseratte.mel (2017.10.08, 06:57)
Audible
Hallo Leute, lange habe ich überlegt ob ich mich...
by leseratte.mel (2017.10.04, 09:33)
Buchrezension zu The...
Inhalt Lily wohnt mit ihrem Mann in einem Neubau. Auf...
by leseratte.mel (2017.10.01, 16:14)
Buchrezension zu The...
Inhalt Die junge Gräfin Elisabeth soll heiraten,...
by leseratte.mel (2017.10.01, 16:09)

xml version of this page