Hintergrund einfügen
Text oben einfügen


Steuerung einfügen
Rechte Seite

Haupttext mitte
Sonntag, 5. Januar 2020
Buchrezension zu Bis ans Ende der Ewigkeit von Deborah Harkness

Klappentext
Aus Liebe entschließt sich die junge Phoebe, ihr sterbliches Leben hinter sich zu lassen, und Vampirin zu werden, denn Marcus, dem ihr Herz gehört, ist ein Unsterblicher. Doch alte Traditionen machen es ihnen nicht leicht – sie besagen, dass sie sich neunzig Tage nach der Verwandlung nicht sehen dürfen. Während Phoebe noch mit ihren neuen Kräften zurechtkommen muss, erinnert sich Marcus an sein Dasein als Mensch und an ein dunkles, tief verwurzeltes Geheimnis. Er weiß, dass er Phoebe davon erzählen muss, bevor sie die Ehe eingehen – doch wird ihre Liebe stark genug sein, die Vergangenheit endgültig hinter sich zu lassen?

Meine Meinung
Das Cover ist sehr schön und mit den Blüten eher schlicht. Das Buch wird aus verschieden Perspektiven und Zeiten erzählt. Phoebe und Marcus sind tolle Hauptcharaktere. Beide Personen kenne ich bereits aus der All-Souls-Trilogie. Man begleitet beide Hauptcharaktere dabei wie sie vom Menschen zum Vampir werden und welche Herausforderungen sie sich dabei stellen müssen. Die Autorin schafft es durch tolle Beschreibungen alles super zu erklären. Es ist alles sehr detailreich und nie wird es langweilig. Super finde ich auch das Diana und Matthew aus der All-Souls-Triologie wieder eine Rolle spielen ohne sich dabei in den Vordergrund zu drängen. Auch viele andere bereits bekannte Charaktere spielen eine Rolle, aber man erfährt auch eine Menge Neues aus der Familie de Clermont. Es ist schön zu sehen das ein Leben als Vampir ganz und gar nicht perfekt ist und es ist interessant wie unterschiedlich die Personen damit umgehen. Marcus und Phoebes Geschichte ist lustig, emotional und hat einen geschichtlichen Hintergrund. Leider hatte ich das Gefühl das es am Ende plötzlich sehr schnell gehen musste und nicht mehr alles so schön beschrieben wurde. Das Ende des Buches hat mir gut gefallen, obwohl nicht all meine Fragen beantwortet wurden. Ich hoffe einfach auf einen nächsten Teil.

Abschließende Worte:
Man kann dieses Buch auch lesen ohne die Trilogie zu kennen. Es wird alles Wichtige erklärt. Eine klare Leseempfehlung von mir.

Vielen Dank an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar.

Hier geht es zur Verlagsseite und alle wichtigen Infos zum Buch: https://www.randomhouse.de/Buch/Bis-ans-Ende-der-Ewigkeit/Deborah-Harkness/Blanvalet-Hardcover/e504490.rhd

Infos zur All-Souls-Trilogie findet ihr hier:
https://www.randomhouse.de/ebook/Die-All-Souls-Trilogie-Die-Seelen-der-Nacht-Wo-die-Nacht-beginnt-Das-Buch-der-Nacht-3in1-Bundle-/Deborah-Harkness/Blanvalet-Taschenbuch/e563987.rhd

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 22. Dezember 2019
Buchrezension zu Find me in the Storm von Kira Mohn

Klappentext
Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

Meine Meinung
Das Cover ist sehr wirklich sehr schön und ich liebe die Farben des Covers und die Gestaltung des Paperbackumschlags. Das Buch wird aus der Sicht der Hauptperson Airin erzählt. Airin ist eine tolle Hauptperson und neben dem Betreiben eins B&B hat sie auch noch Zeit sich um die Probleme ihrer Gäste, Freundinnen und der Familie zu kümmern. Ich mag Airins Art total und hätte sie gerne als Freundin. Joshua Hayes wirbelt mit seinen Ideen nicht nur Airin, sondern auch den ganzen Ort auf. Nach anfänglicher skeptis habe auch ich ihn schnell ins Herz geschlossen und war gespannt darauf ob er seine Wette gewinnen wird. Castledunns erscheint mir ein passender Ort für eine Liebesgeschichte zu sein. Egal ob das B&B von Airin, die Kneipe oder der Leuchtturm alles wird toll beschrieben und man fühlt sich dort von Anfang an wohl. Das Buch hat ein paar Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Das Ende hat mir gut gefallen.

Abschließende Worte:
Find me in the Storm ist der dritte Teil einer Reihe. Man kann das Buch lesen auch wenn man die vorherigen Bände nicht gelesen hat. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen da es die ein oder andere Überraschung gab, die ich vorher nicht erwartet hätte. Eine klare Leseempfehlung von mir.

Vielen Dank an die Buchboutique und den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar.

... link (0 Kommentare)   ... comment



Unten
Hosted by Blogger.de - made with antville - Powered by helma object publisher