Hintergrund einfügen
Text oben einfügen


Steuerung einfügen
Rechte Seite

Besucherzähler
Haupttext mitte
Sonntag, 28. Januar 2018

Buchrezension zu In eisiger Nacht


Info zum Buch


Autor/in: Tony Parsons

Verlag: Bastei Lübbe

Erscheinungsdatum: 26.01.2018

Preis Epub: 11,99 €

Preis Broschiert: 15,00 €

Inhalt:

12 Frauen werden erfroren in einem LKW aufgefunden. In der Fahrerkabine werden 13 Pässe entdeckt. Max Wolfe und sein Team müssen gegen Menschenschmuggler ermitteln. Wem gehört der 13. Pass? Wo ist der Fahrer, und von wem wurde er beauftragt?


Meine Meinung


Cover:

Das Cover gefällt mir gut. Es ist schlicht, in schwarzweiß gehalten und zeigt unten den Big Ben.


Buch allgemein:

Das Buch wird hauptsächlich aus der Sicht von Max Wolfe geschrieben. Seine Gefühle für seine Kollegin Edie Wren werden für mich immer offensichtlicher, nur Max scheint das noch nicht zu wissen. Etwas enttäuscht war ich von DC Whitestone, die nach dem Vorfall mit ihrem Sohn, ihre warmherzigkeit verloren hat. Der Autor lässt den Leser ebenfalls wieder in Max Privatleben blicken und mir gefallen diese Stellen total. Der neue Fall scheint zuerst einige Fragen aufzuwerfen und es gibt eine Menge Verdächtige. Die Gewalttätigkeit an manchen Stellen hat mich überrascht. Das Buch ist von Anfang an spannend und hat die ein oder andere überraschende Wende.


Was das Buch besonders macht:

Dies ist das vierte Buch der Max Wolfe Reihe und wieder einmal hat mich der Autor nicht enttäuscht.Das Thema Menschenschmuggel war sehr interessant und es ist schlimm, was die Menschen alles tun wollen/müssen um ein vermeidlich besseres Leben zu haben.


Bücher der Reihe:

Dein finsteres Herz

Mit Zorn sie zu strafen

Wer Furcht sät:


Kaufempfehlung:

Ja, auf jeden Fall



... comment


Unten
Hosted by Blogger.de - made with antville - Powered by helma object publisher