Hintergrund einfügen
Text oben einfügen


Steuerung einfügen
Rechte Seite

Haupttext mitte
Sonntag, 25. Februar 2018

Buchrezension zu Auf ewig mein


Info zum Buch


Autor/in: Eva Völler

Verlag: ONE

Erscheinungsdatum: 23.02.2018

Inhalt:

Für Anna, Sebastiano und ihrer Schüler beginnt ein neues Zeitreiseabendteuer. Dieses Mal müssen sie in 80 Tagen um die Welt reisen. Wenn sie es schaffen bekommen sie ihre Zeitmaschiene zurück, wenn sie scheitern wird Sebastiano sterben.


Meine Meinung


Cover:

Das Cover ist genauso schön wie das aus Band 1. Dieses Mal ist es in einem rosa-blau Ton gehalten. Das Cover passt zu dem Reisethema, da man Koffer und auch ein Schiff erkennen kann.


Buch allgemein:

Das Buch wird meistens aus der Sicht von Anna beschrieben. Nur manchmal lesen wir etwas über Walthers Tagebucheinträge. Die Kapitel waren immer so beschriftete das man direkt wusste ob man sich in der Gegenwart oder der Vergangenheit befand. Die bereits aus dem ersten Band bekannten Charakteren reisen in das Jahr 1873 und müssen dort, ähnlich wie in dem Klassier von Julius Verne, in 80 Tagen um die Welt reisen. Dabei lernen sie eine Menge unterschiedlicher Personen kennen, die nicht alle das sind, was sie vorgeben. Besonders gefallen hat mir wie schön, die Landschaft, die Länder und die Städte auf der Reise beschrieben wurden, sowie die unterschiedliche Kleidung. Auch nicht fehlen durfen die kleinen Auseinandersetzungen in dieser lustigen Reisegruppe, die das ganze immer wieder auflockerten und mich schmuzeln liesen. Troz der oft lustigen Sätze fehlt es diesem Buch auf keinen Fall an Spannung und ich fieberte mit, ob sie ihre Resie wirklich in der vorgegeben Zeit abschließen können und dabei auch noch die Rätsel zur Schließung der Zeitportale lösen können. Das Ende war umso spannender wusste man doch nicht, ob alle die richtigen Entscheidungen treffen würden, da eine Menge auf dem Spiel stand.


Was das Buch besonders macht:

Der Einstieg in das Buch fällt einem leicht, da alle Personen am Anfang vorgestellt werden. Man muss den ersten Band nicht unbedingt lesen, da man alle Charaktere und deren Besonderheiten auch im Laufe dieses Buches kennenlernt. Es waren wieder eine Menge geschichtlicher Ereignisse dabei, doch Frau Völler schafft es, es so zu verpacken, das es mir kaum aufgefallen ist. Ich finde es weiterhin unglaublich toll Anna und Sebastiano auf ihren spannenden Abendteuer zu begleiten und freue mich bereist auf den nächsten Band. Meine Rezension zum ersten Band der Reihe Auf ewig dein könnt ihr hier nachlesen: https://leserattemel.blogger.de/stories/2652460/


Kaufempfehlung:

Ja, auf jeden Fall



... comment


Unten
Hosted by Blogger.de - made with antville - Powered by helma object publisher