Hintergrund einfügen
Text oben einfügen


Steuerung einfügen
Rechte Seite

Haupttext mitte
Sonntag, 3. März 2019

Buchrezension zu Lazarus


 

Info zum Buch


Autor/in: Lars Kepler

Verlag: Bastei Lübbe

Erscheinungsdatum: 28.02.2019

 

Klappentext:

Hat Jurek Walter überlebt? Der gefährlichste Serienmörder Schwedens wurde vor Jahren für tot erklärt. Er war bei einem dramatischen Polizeieinsatz von mehreren Kugeln getroffen in den Fluss gestürzt. Seine Leiche wurde jedoch niemals gefunden. Als nun der Schädel von Joonna Linnas toter Ehefrau in der Wohnung eines Grabschänders entdeckt und eine perfide Mordserie aus ganz Europa gemeldet wird, ahnt Joona Linna das Unvorstellbare: Der Albtraum ist nicht zu Ende, und der grausame Serienmörder droht, alle lebendig zu begraben, die Joona lieb sind. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...


 

Meine Meinung


 

Cover:

Das Cover zeigt eine blaue Schlange und ist ansonsten sehr schlicht gehalten.


 

Buch allgemein:

Personen Alle Personen werden super beschrieben. Ich habe den Personen all ihre Handlungen abgekauft, von liebevoll bis brutal war wirklich einiges dabei. Bei manchen Personen hätte ich mir gewünscht etwas mehr über sie zu erfahren, aber ich gehe davon aus das diese Personen in weiteren Büchern eine Rolle spielen werden und man da noch mehr über sie erfährt. Die Hauptcharaktere konnte man auf jeden Fall gut kennenlernen, auch ohne die vorherigen Bücher zu kennen. Orte Die Geschichte spielt meistens in Schweden. Die Orte sind abgelegen und eher düster, was natürlich super zu einem Krimi passt.Buch allgemein Das Buch wird aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt. Die verschiedenen Perspektivwechsel haben mir gut gefallen. Das Buch ist immer sehr spannend, düster und manchmal auch brutal. Mehr als einmal hatte ich Gänsehaut, da alles gut beschrieben wird. Es gibt eine Menge Leichen, bei manchen Toten habe ich mich aber gefragt ob dies wirklich notwendig für die Geschichte war. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.


Abschließende Worte:

Lazarus war mein erstes Buch vom Autorenehepaar. Das Buch ist mir zuerst auf der Frankfurter Buchmesse aufgefallen und ich wollte es dort am liebsten gleich lesen. Auch wenn ich die vorherigen Bücher um den Ermittler Joona Linna nicht kenne, konnte ich das Buch ohne Probleme lesen, da man auch aus seiner Vergangenheit eine Menge erfährt. Ich denke dies wird nicht mein letztes Buch von Lars Kepler sein.


 

Leseempfehlung:

Ja, auf jeden Fall



... comment


Unten
Hosted by Blogger.de - made with antville - Powered by helma object publisher