Hintergrund einfügen
Text oben einfügen


Steuerung einfügen
Rechte Seite

Haupttext mitte
Samstag, 23. Februar 2019

Hörbuchrezension zu Sturmtochter – Für immer verboten


Info zum Buch


Autor/in: Bianca Iosivoni

Verlag: Ravensburger

Gesprochen von:
Madiha Kelling Bergner

Hörbuch erschienen bei:
Goya libre

Klappentext:

Wenn die Wellen tosen. Blitze, Wind, Erde und Feuer aufbegehren. Wenn eine uralte Fehde sich neu entfacht und jeder Kuss einen Wirbelsturm herbeiruft - dann ist die Zeit der Sturmkrieger gekommen.
Seit jeher herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beeinflussen können, über Schottland und seine Inseln. Von alledem ahnt die 17-jährige Ava nichts, obwohl sie Nacht für Nacht Jagd auf Elementare macht - die Kreaturen, die ihre Mutter getötet haben. An ihrer Seite kämpft der geheimnisvolle, aber unwiderstehliche Lance. Sie kennt jede seiner Bewegungen, seiner Narben, den Blick aus seinen tiefbraunen Augen. Doch dann entdeckt Ava, dass sie die Gabe besitzt, das Wasser zu beherrschen. Und plötzlich werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, sobald sie und Lance sich näherkommen …


Meine Meinung


Cover:

Das Cover ist wunderschön und passt super zu der Geschichte. Besonders die Mischung aus Wellen, Regen und Eis gefallen mir gut. Ein besonderer Kontrast bildet bei dem eher dunklen Cover das Kleid von Ava.


Buch allgemein:

Personen: Ava ist ein toller Hauptcharakter. Sie meint alles über ihr Leben und den Ort an dem sie lebt zu wissen und wird schnell eines Besseren belehrt. Sie ist mutig und stellt sich allen neuen Herausforderungen, dabei hat sie Probleme die viele 17-jährige haben. Sie wird bei all ihren Vorhaben von verschiedenen Leuten unterstützt, die alle ebenfalls gut beschrieben werden. Ihre Fähigkeiten und die ihrer Freunde lernen wir ebenfalls kennen
Ort: Die Geschichte spielt auf der schottischen Insel Skype. Sie ist rau und voller Natur und passt damit gut in das Bild was ich von Schottland habe. Immer wieder werden Orte genannt die ich aus der Serie Outlander kenne, die ebenfalls teilweise in Schottland spielt. Auch die Idee mit den Clans passt perfekt zu Schottland.
Buch allgemein: In der Geschichte kann man gut den Spannungsbogen erkennen. Alles wird sehr gut beschrieben ohne übertrieben zu sein, so kann man sich alles super vorstellen. Es gibt viele Fantasy Elemente, aber auch Liebe und Freundschaft kommen nicht zu kurz. Das Ende ist sehr emotional und rundet die Geschichte gutbab.


Das Hörbuch:

Das Hörbuch wird von Madiha Kelling Bergner gesprochen. Ich konnte ihr gut folgen und sie hat eine angenehme Stimme der ich noch stundenlang zuhören kann. Das Hörbuch dauert knappe 12 Stunden, die viel zu schnell vergehen.


Abschließende Worte:

Das Buch ist der erste Band einer Reihe. Die Idee mit den Elementen und deren Umsetzung haben mir gut gefallen und ich freue mich schon den nächsten Teil zu lesen oder zu hören.


Leseempfehlung:

Ja, auf jeden Fall



... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 4. Oktober 2017
Audible
Hallo Leute,

lange habe ich überlegt ob ich mich bei dem Dienst Audible anmelden soll, um dort die Hörbücher einmal auszuprobieren. Letzte Woche habe ich mich endlich dazu entschlossen und möchte euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Ich werde auf Facebokk immer mal meine Eindrücke zum Hörbuch posten, aber natürlich werde ich eine abschließende Rezension hier schreiben. Wer also wissen wissen will, was ich höre, der sollte mir auf Facebook folgen.
https://www.facebook.com/Leseratte-Mel-1757021037842759/?ref=bookmarks

Habt ihr den schon Erfahrungen mit Audible gemacht?

Eure Leseratte Mel

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 4. August 2017
Rezension zum Hörbuch Gone Girl von Gillian Flynn
Inhalt
Amy verschwindet an ihrem 5. Hochzeitstag spurlos. Alles was sie hinterlässt sind Hinweise zu einer Schnitzeljagd für ihren Mann Nick. Die Polizei findet das Wohnzimmer und die Küche verwüstet vor. Was ist an diesem Tag im Haus geschehenen und wird Amy wieder auftauchen?

Meine Meinung
Das Hörbuch ist in drei Teile geteilt und das ist wirklich passend. Im ersten Teil hoffe ich so sehr das Amy wieder auftaucht und dass sie ihre Ehe mit Nick noch retten kann. Außerdem frage ich mich wieso Nick ständig lügt und warum er auf mich keinen besorgten Eindruck macht. Im zweiten Teil lerne ich Amy richtige kennen und verabscheue sie. Nick tut mir nur noch leid und ich hoffe das er heil aus der Sache herauskommt. Im drittem Teil verstehe ich die Welt nicht mehr, wieso sie mit dem Wissen weiterleben können und hoffe das doch noch die Wahrheit ans Licht kommt. Wie ihr seht also ein Hörbuch mit viel Spannung und noch mehr Wendungen. Die beiden Erzähler haben eine angenehme Stimme und es viel mir leicht ihnen zuzuhören.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 20. Dezember 2016
Rezension zu Wer Furcht sät von Tony Parsons
Was gibt es schöneres als bei der Bus- oder Zugfahrt ein Hörbuch zu hören? Sich ganz der Stimme des Erzählers oder der Erzählerin hingeben und der Geschichte zu lauschen?
Da vergeht die Fahrt wie im Fluge, aber nun komme ich zu meinem heutigen (Hör-)Buch.

Inhalt
Max Wolfes dritter Fall. Unbekannte erhängen Menschen und stellen dies ins Internet. Doch die Opfer sind keinesfalls Unschuldige. Wer steckt hinter der Bande? Sind es rachsüchtige Personen oder steckt hinter alle dem ein Plan. Max Wolfe und sein Team müssen schnell handeln, denn niemand weis wer das nächste Opfer sein wird und wann die Täter erneut zuschlagen werden.

Cover
Das Cover zeigt einen Teil des Raumes, wo die Menschen hingerichtet werden. Am Ende eines langen Ganges erkennt man eine Person.

Hörbuch allgemein
Nachdem ich den ersten Fall (Dein Finsteres Herz) als Buch gelesen habe und mich auch der zweite Teil (Mir Zorn sie zu strafen) als Hörbuch gefesselt hat, musste ich auch den dritten Teil unbedingt haben. Während ich mich also von Bahn und Bus zur Arbeit fahren lies, konnte ich dem Erzähler (Dietmar Wunder) gut lauschen. Der Erzähler hat eine angenehme Stimme, die meiner Meinung nach, sehr gut gepasst hat. Er betont die richtigen Stellen und immer wenn es spannend wurde, konnte man das seiner Stimme wunderbar anhören. Ich konnte mir durch die Beschreibungen ein Bild von allem machen.

Allgemeines zum Buch
Das Hörbuch war von Anfang an spannend, Die immer wiederholenden Frage der Täter, war sehr interessant. Auch die verschiedenen Lösungsansätze der Polizei haben mir gefallen. Sehr schade war nur, das sie dem Historiker keine richtige Chance gegeben haben und von Anfang an, eher eine ablehnende Reaktion gezeigt haben. Wie in den beiden andern Büchern zu Max Wolfe, kam auch hier, das Privatleben nicht zu kurz. So wird eine andere Beziehung zu den Personen aufgebaut und man lernt die Personen besser kennen. Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen, nicht nur weil ich überrascht über die Täter war, sondern auch weil die Geschichte am Anfang der Sommerferien anfing und Max seine Tochter am Ende wieder am ersten Schultag in die Schule bringt. Außerdem bin ich gespannt ob im nächsten Buch der Mord aufgeklärt wird, der am Ende des Buches stattfindet.

Kaufempfehlung
Sowohl als Hörbuch als auch in Buchform empfehlenswert

... link (0 Kommentare)   ... comment



Unten
Hosted by Blogger.de - made with antville - Powered by helma object publisher