Hintergrund einfügen
Text oben einfügen


Steuerung einfügen
Rechte Seite

Haupttext mitte
Sonntag, 11. November 2018

Buchrezension zu Der Weltenexpress 1



Info zum Buch


Autor/in: Anca Sturm

Verlag: Carlsen

Erscheinungsdatum: 31.08.2018

Inhalt:

*** Eine atemlose Reise, angetrieben von Kohle, Dampf ... und Magie! Willkommen im WELTEN-EXPRESS! ***
BAND 1: Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn ... ... stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen ... ***
Die Reise beginnt: Der erste Band einer fantastisch-zauberhaften Trilogie über Freundschaft, Liebe und Abenteuer mit jeder Menge Spannung und Magie für Mädchen und Jungen ab 11 Jahren ***
Für Fans von "Harry Potter" und "Der Goldene Kompass" ***


Meine Meinung


Cover:

Das Cover ist zum größten Teil blau mit goldenen und weißen Akzenten. Man sieht bereits auf dem Cover einiges, was einem auch im Buch begegnet. Mir hat das Cover gut gefallen und passt sehr gut zum Buch.


Buch allgemein:

Flinn Nachtigall ist die Hauptperson dieses Buches. Ich finde es toll das relativ schnell mit der Geschichte begonnen wird und man aber trotzdem einen ersten Eindruck von Flinn und ihrer Familie bekommt. Flinn scheint mir ein sehr mutiges Mädchen zu sein, der es aber schwerfällt neue Freunde zu finden. Umso schöner, dass dies im Weltenexpress nicht mehr der Fall ist und sie dort schnell Freunde findet. Der Weltenexpress ist absolut spannend und man erfährt eine ganze Menge über den Zug, dessen magische Fähigkeiten und dessen Passagiere. Ich finde es toll das Flinn versucht alles über das mysteriöse Verschwinden ihres Bruders herauszufinden obwohl sie weis das ihr nicht viel Zeit im Weltenexpress bleibt. Über die Unterrichtsfächer im Weltenexpress erfährt man nicht so viel, da einfach das Finden von Flinns Bruder Jonte wichtiger ist, außerdem ist Flinn ja auch gar nicht berechtigt zum Unterricht zu gehen. Ich musste bei diesem Buch oft lachen, gerade Madame Florett sorgt bei mir für einiges schmunzeln, sodass es mir schwer fällt sie in ihrer strengen Rolle als Lehrerin zu sehen. Der Schuldirektor, scheint ganz cool zu sein und auch mal Spaß zu verstehen, was ein klarer Gegensatz zu Madame Florett ist. Auch die Speisen im Weltenexpress scheinen sehr interessant und ich hoffe das man in zweiten Teil der Reihe noch mehr davon erfahren wird. Die Spannung zieht sich durch das komplette Buch, da es immer neue Dinge für Flinn zu erforschen gibt. Mit dem Ende habe ich irgendwie gerechnet, aber nicht mit deren Umsetzung und so war ich vom Ende doch irgendwie überrascht. Damit man auch weis in welchem Zugabteil sich Flinn gerade aufhält, gibt es am Anfang des Buches die Wagenreihung des Weltenexpresses. Über jedem Kapitel ist ein kleiner Zug zu sehen.


Was das Buch besonders macht:

Ein magischer Zug, als ich den Klappentext dieses Buches las, war mir sofort klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Natürlich habe ich zuerst an Harry Potter gedacht, aber das Buch hat mich einfach begeistert, ohne mich weiter an Harry Potter zu erinnern. Die Welt des Weltenexpresses sind einfach etwas besonders und ich freue mich auf weitere Abendteuer.


Kaufempfehlung:

Ja, auf jeden Fall



... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 12. August 2018

Buchrezension zu Beautiful Idols - Wissen ist Macht


Info zum Buch


Autor/in: Alyson Noel

Verlag: HarperCollins ya!

Erscheinungsdatum: 02.07.2018

Klappentext:

Wo ist Madison Brooks? Das Hollywood-It-Girl ist verschwunden, Blutspuren weisen auf ein Verbrechen hin. Aster, Layla und Tommy, die in den Clubs der Glitzerstadt ein und aus gehen, sind geschockt. Als Aster wegen Mordverdachts verhaftet wird, wollen Layla und Tommy die Unschuld ihrer Freundin beweisen. Und sie finden Tagebucheinträge von Madison, die schreckliche Geheimnisse aus der Vergangenheit offenbaren. Wer ist Madison Brooks wirklich?


Meine Meinung


Cover:

Das Cover zeigt eine Frau von der Seite. Im Hintergrund kann man Lichter erahnen. Der Titel ist besonders groß geschrieben und fällt so direkt auf.


Buch allgemein:

Das Buch wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Neben den bereits bekannten Charakteren Aster, Layla und Tommy lernt man auch die Perspektive andere Personen kennen, was das Buch umso spannender macht. Der Tom um ganzen Buch ist etwas angespannter als im ersten Band, da man direkt merkt wieviel für die einzelnen Personen auf dem Spiel steht. Bei einigen der Charaktere habe ich auch nach dem Lesen immer noch ein großes Fragezeichen im Kopf, was aber mit Sicherheit so gewollt ist. Im Gegensatz zum ersten Band ist die Welt nicht mehr nur die Welt von Berühmtheiten und Luxus, sondern es geht wie auch der Titel verrät um Macht. Denn nur wer diese besitzt scheint in dieser Welt überleben zu können. Der Grat zwischen „In sein“ und „Out sein “ scheint sehr klein zu sein und jeder Fehltritt kann das Ende einer Kariere bedeuten. Dieser Aspekt gibt dem Buch eine sehr Ernste Note. Aber auch die Liebe kommt im Buch nicht zu kurz und ist sehr angemessen. Ich fiebere bis zu Schluss mit den Charakteren mit. Der Schluss endet mit einem Cliffhanger und lässt einen weiteren Band vermuten.


Was mir nicht so gut gefallen hat:

Das Buch war wirklich toll keine Frage. Mir hat gut gefallen auch noch andere Charaktere besser kennenzulernen und wie die Hauptcharaktere ermitteln um Herauszufinden was passiert ist. Aber am Ende des Buches stehe ich da und habe nicht viel Neues erfahren. Klar ich weis mehr über Madison, aber die zwei großen Fragen die sich für mich im Laufe des Buches stellen werden für mich leider nicht beantwortet. Den Link zu meiner Rezension zu Band 1 findet ihr hier: https://leserattemel.blogger.de/stories/2615261/


Kaufempfehlung:

Auch wenn mich dieses Buch nicht komplett überzeugt hat, mag ich doch die Idee dahinter und möchte es gerne weiter empfehlen.



... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 4. März 2018

Buchrezension zu Marthas Mission


Info zum Buch


Autor/in: Kerry Drewery

Verlag: ONE

Erscheinungsdatum: 23.02.2018

Inhalt:

Martha wurde aus dem Todestrakt entlassen, nun muss Isaac sieben Tage lang um sein Überleben kämpfen. Die Regierung ist alles andere als begeistert, über die Dinge die Martha, Isaac, Eve, Max und Cicero herausgefunden haben und versuchen mit allen Mitteln deren Ausbreitung zu verhindern. Kann Martha verhindern das Isaac stirbt?


Meine Meinung


Cover:

Das Cover zeigt Marthas Gesicht. In ihrem Blick spiegelt sich kampfeswille, aber auch ängstlichkeit, was sehr gut zum Buch passt. In der Mitte ist ein weißer Riss zu erkennen.


Buch allgemein:

Die Geschichte wir aus der Sicht von verschiedenen Personen beschrieben. Die Personen können dabei nicht unterschiedlicher sein. Einige sind auf Marthas Seite, aber wir lernen auch ihrere Gegner besser kennen und es erschreckt mich zu welchen Taten diese bereit wären. Von einigen Personen bin ich auch überrascht, da ich nicht erwartet hätte das sie sich so verhalten. Ich finde es toll, wie die Gruppe um Martha, nie die Hoffnung aufgibt und bis zum Ende kämpft. Mit Martha habe ich oft Mitleid, denn gerade weil sie eine so unglaubliche Kämpferin ist, vergesse ich das sie gerade einmal 16 Jahre alt ist. Sie weis nicht wem sie vertrauen kann, kann nicht bei ihren Freunden bleiben und wird von der Regierung und allen Menschen gejagt, doch sie gibt nicht auf, hinterfragt vieles und das finde ich an ihr richtig toll. Dem armen Isaac geht es im Todestrakt ähnlich wie Martha und doch hat sich einiges verändert. Man erfährt viel aus seinem Leben und sein Verhalten im Todestrakt macht ihn sehr sympatisch. Neben der täglichen Abendsendung, wo über die Insassen in den sieben Zellen gesprochen wird, gibt es nun eine neue Nachmittagssendung, in der die Bürger wählen können ob eine bestimmte Person schuldig ist und ins Gefängniss kommt oder nicht. Es ist erschreckend wie die Regierung die Bürger für dumm verkauft und ihnen das Gefühl gibt, alles selbst zu entscheiden. Ich bin immer wieder entsetzt, wenn ich darüber lese und doch auch unglaublich neugierig. Ich frage mich, ob die Leute wirklich an all das glauben und bin entsetzt wie leicht es der Regierung fällt, Gegner aus dem Weg zu räumen. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend und ich will unbedingt wissen wie es weiter geht.


Was das Buch besonders macht:

Ein sehr spannendes Buch in dem zwei Liebende gegen eine sehr starke Regierung kämpfen. Es ist schon ein bisschen Ironie das ausgerechnet das Logo von der Produktionsfirma ein offnenes Auge ist, während all die Bürger, die jeden Tag begeistert an den Bildschirmen und im Studio sitzen die Augen vor der Wahrheit verschließen.


Kaufempfehlung:

Ja, auf jeden Fall



... link (1 Kommentar)   ... comment


Sonntag, 22. Oktober 2017
Buchrezension zu Beautiful Liars - Verbotene Gefühle von Katharina McGee
Inhalt
5 Jugendliche leben in einem großen Tower, der auf dem früherer Platz des Central Parks steht. In dem 1000 Stock hohen Tower wohnen unten die wenigen Reichen, während oben die Reichen wilde Partys geben. Im Tower wird gelogen, geliebt und Intrigen gesponnen.

Meine Meinung

Cover
Auf den Cover sieht man ein Mädchen mit einem wunderschönen lila Kleid, die auf dem Tower sitzt. Im Hintergrund kann man die Lichter anderer Hochhäuser erkennen. Mir hat das Cover sofort gefallen.

Buch allgemein
Das Buch wird aus der Sicht der 5 Jugendliche erzählt. Die 5 leben in New York im Jahr 2118 in einen riesigen Tower. Ich finde es erstaunlich das sie alle im selben Hochhaus leben und doch alle so unterschiedlich sind. Manche Charaktere mag ich lieber als andere und doch fiebere ich mit allen mit. Am Anfang fällt es mir doch schwer, die Verbindung zu den unterschiedlichen Jugendlichen herzustellen. Etwas ganz besonderes ist wohl der Tower. Wenn etwas zum Tower beschrieben wurde, war ich immer ganz gespannt. Ich finde es interessant ein so großes Gebäude zu erbauen, indem man das Gefühl hat, es ist wie eine Stadt. Auch die ganzen Technischen Hilfsmittel, haben mich immer wieder fasziniert. Der Schreibstil ist flüssig und es gab immer wieder unterschiedliche Wendungen.

Was das Buch besonders macht
Ich kann nur noch einmal wiederholen, wie begeistert ich vom Tower war. Aber auch die Jugendlichen haben tolle Geschichten zu erzählen und ich freue mich auf den zweiten Band im Herbst 2018.

Kaufempfehlung
Ja, auf jeden Fall.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 2. August 2017
Buchrezension zu Auf ewig dein von Eva Völler
Inhalt
Anna und Sebastiano sind Zeitreisende. Gemeinsam haben sie die Zeitreise Akademie gegründet um andere Zeitreisende auszubilden. Zusammen mit ihren Schülern müssen sie einige Aufgaben lösen um den Feind zu besiegen.


Meine Meinung

Cover
Auf dem Cover sieht man Anna in einem Kleid auf einer Treppe vor einem Schloss. Ich hätte mir ein Cover gewünscht, was mehr zum Thema der Zeitreise gepasst hätte.

Buch allgemein
Anna und Sebastiano sind mir gleich sympathisch. Aber auch der Rest der Gruppe ist einfach großartig und ich liebe ihre Sticheleien untereinander, da die Schüler aus unterschiedlichen Epochen stammen. Die Idee mit der Akademie gefällt mir auch gut. Die Autorin schafft es durch ihre bildhafte Beschreibung, dass man sich wie ein Teil der Gruppe fühlt. Gerade die Beschreibung am Hofe Heinrich der Achte hat mir gut gefallen. Das Buch war spannend und ich musste oft lachen. Leider kam das Ende viel zu schnell, doch zum Glück wird am Ende bereits Band zwei und drei angekündigt. Wer sich jetzt denkt "Moment die Hauptpersonen kenne ich doch", der hat Recht. Diese Reihe ist der Nachfolger der Zeiten Trilogie, wo sich die beiden Hauptpersonen kennen und lieben lernen. Man kann dieses Buch aber auch lesen, wenn man wie ich die Vorgeschichte nicht gelesen hat.
Kaufempfehlung
Ja auf jeden Fall

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 11. Juni 2017
Buchrezension zu Marthas Widerstand von Kerry Drewery
Inhalt
Martha hat einen Mann getötet. Deswegen ist sie die erste Minderjährige im Todestrakt. Dort soll sie in sieben Tagen hingerichtet werden. Ob sie sterben muss entscheiden die Zuschauer per Vote. Wenn es am siebten Tag mehr Stimmen für „Leben“ gibt, wird Martha freigelassen, wenn mehr Leute für „Sterben“ gevotet haben, muss sie sterben. Martha ist willensstark und verfolgt ihre eigenen Ziele, doch wird die Wahrheit ans Licht kommen bevor es für sie zu spät ist?

Meine Meinung

Cover
Auf dem Cover sieht man das Gesicht von Martha. Am interessantesten finde ich ihre Augen. Ich habe das Gefühl das sie gleichzeitig Stärke aber auch Angst ausdrücken. Auch wenn das Cover eigentlich nichts besonderes ist, hat es mich sofort neugierig auf das Buch gemacht. Ich will unbedingt wissen ob am Ende die Stärke oder die Angst gewinnt.

Buch allgemein
Das Buch ist unterteilt in die verschiedenen Zellen und somit Tage in den wir Martha begleiten können. Zwischendurch wechselt die Erzählperspektive zwischen verschiedenen Personen. Vor Martha kann ich nur den Hut ziehen. Obwohl sie noch so jung ist, ist sie unglaublich stark und sie kämpft für ihre Liebe und für ihre Freiheit und geht dafür buchstäblich über Leichen. Durch die Ich Perspektive bei Martha habe ich das Gefühl nah mit ihr verbunden zu sein und alles hautnah mitzuerleben. Ich finde toll wie die „Unterschicht“ zusammenhält und für die Gerechtigkeit für alle kämpfen will. In Marthas Welt wurden die Gerichte komplett abgeschafft, es werden keine Zeugen und vor allem keine Beweise gebraucht um festgenommen zu werden. Jeden Abend läuft eine Show in der über die derzeitigen Insassen der verschiedenen Zellen diskutiert wird. Die Show samt Moderatorin hat mich stark an die Tribute von Panem erinnert. Schade war, das die Moderatorin scheinbar komplett hinter der Show steht und rein gar nichts hinterfragt hat. Umso besser das es auch Leute gibt, die anfangen Fragen zu stellen, wie zum Beispiel Eve die Gefängnispsychologin von Martha, die erst langsam hinter Marthas Geheimnis kommt. Das große Finale war unglaublich spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Enttäuscht war ich vom Ende, weil ich mir ein anderes Ende vorgestellt hatte und alles so plötzlich endete.

Was das Buch besonders macht
Martha ist und bleibt einfach meine absolute Heldin des Buches. Sie hat soviel mitgemacht und entschiedet sich dennoch das die Menschheit die Wahrheit erfahren soll, selbst wenn die Möglichkeit besteht, das sie sterben könnte. Klar, könnte man jetzt sagen „das ist leichtsinnig“ und doch finde ich es absolut mutig.

Kaufempfehlung
Ja auf jeden Fall

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 11. Dezember 2016
Buchrezension zu Ich bin Princess X von Cherie Priest
Inhalt
May und Libby sind die besten Freundinnen. May schreibt sehr gerne Geschichten und Lizzy malt die Bilder dazu. Daraus entsteht Princess X, die eine Menge Abenteuer erlebt.Doch dann stirbt Libby bei einem Autounfall und mit ihr stirbt auch Princess X. Auch drei Jahre später muss May noch viel an ihre Freundin denken und kann es nicht glauben als sie in der Stadt einen Aufkleber in Gestalt von Princess X sieht. May begibt sich auf Spurensuche und findet einiges heraus.


Meine Meinung

Cover
Das Cover zeigt Princessin X und ist schön bunt

Buch allgemein
Gleich am Anfang wird deutlich gemacht, wie stark die Freundschaft der beiden Mädchen ist. Auch Jahre später hat May den Tod immer noch nicht verarbeitet. Ich kann sie gut verstehen. Toll finde ich das sie gleich anfängt den Spuren zu folgen. Ihren Eltern ist das bestimmt nicht recht, doch ich finde es toll, dass der Vater ihr dennoch hilft. Super schön ist auch das Comic gestaltet und man kann sich gut vorstellen, wie May auf ihrem Laptop diesen ganz besonderen Comic liest. So bekommt auch Princess X eine Gestalt und ist nicht einfach irgendeine Figur. Sie wird mit vielen Details beschrieben und man kann erkennen, wie viel Mühe und Arbeit, die beiden Mädchen in die Geschichten gesteckt haben. Das Buch ist immer spannend, weil man die Jagd im Comic und im richtigen Leben mitverfolgen kann. So deckt man Stück für Stück die Wahrheit auf und kommt hinter die Geschichte. Die Orte sind dafür super gewählt. Auch das die Hinweise an öffentlichen Orten verteilt sind, finde ich klasse. Auch das Ende hat mir gut gefallen. Das Buch ist ganz auf die Freundschaft der beiden Mädchen fixiert, es gibt keine Liebesgeschichte, sondern nur die Freundschaft zählt.

Was das Buch besonders macht
Ein tolles Buch über Freundschaft und eine tolle Idee, versteckte Hinweise in einem Comic zu verstecken.

Kaufempfehlung
Ja, auf jeden Fall

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 13. November 2016
Buchrezension zu Unrivaled – Gewinnen ist alles von Alyson Noël
Inhalt
12 junge Leute haben nur einen Wunsch: Den Wettbewerb von Ira Redman zu gewinnen. Ira ist berühmt und hat eine Menge Clubs in Los Angeles. Durch seinen Wettbewerb sucht er Promoter für einen seiner Clubs. Wer die meisten Besucher anlockt gewinnt. Außerdem soll man versuchen auch ein paar Stars in seinen Club zu bekommen. So beginnt die Jagd auf Besucher und natürlich auch auf die Stars.


Meine Meinung

Cover
Das Cover finde ich sehr schön. Es zeigt eine rot-goldene Erdbeere die aussieht als ob sie zerfließt . Der Rest des Cover ist schwarz. So fällt die Erdbeere richtig auf.

Buch allgemein
Das Buch ist aus drei verschiedene Sichten geschrieben. Layla möchte sich mit ihrem Gewinn die Journalistenschule bezahlen. Für sie ist der Promoter Job nicht leicht, weil sie eigentlich einen Blog betreibt, auf dem sie über die Leute herzieht, die sie nun in ihren zugeteilten Club bringen soll. Aster möchte nur eins: berühmt werden. Ihr Agent bringt sie auf die Idee beim Wettbewerb mit zu machen. Aster ist begeistert vom Clubleben und die Aufmerksamkeit, die sie dadurch erhält. Doch zuhause darf niemand davon erfahren was sie macht, denn ihre Eltern würden ausflippen. Tommy ist nur aus einem einzigen Grund nach Los Angeles gekommen: Er will endlich seinen Vater Ira Redman kennen lernen. Doch als er ihm das erste Mal begegnet wird Tommy klar, das er seinen Vater erst beeindrucken muss, um überhaupt von ihm wahrgenommen zu werden und er hätte diese Aufmerksamkeit, wenn er den Wettbewerb gewinnen würde. Von den anderen Teilnehmer erfährt man sehr wenig. Obwohl am Anfang immer vierer Teams einen Club promoten kämpfen alle am Anfang für sich selbst. Auch wird oft mit eher unfairen Mitteln gekämpft, bis etwas schlimmes passiert und die drei Hauptpersonen endlich anfangen zusammen zu arbeiten. Auch wenn die drei sehr unterschiedlich sind, gefällt mir, wie sie irgendwann den ernst der Lage verstehen und alle Vorurteile über Bord werfen. Leider werde ich aus Ira nicht schlau. Einmal ist er sehr distanziert und einmal hilft er Aster und man kann eine freundliche und besorgte Art erahnen. Allerdings weiß ich nicht, welche Rolle er bei allen Ereignissen spielt. Das Buch ist super geschrieben und spannend bis zu letzten Minute, da es viele überraschende Wendungen gibt. Alle drei Charaktere sind mir sympathisch und ich finde es spannend, wie sie alle unterschiedlich auf den Wettbewerb reagieren. Auch die Welt in denen sich die drei bewegen finde ich sehr interessant. Wie die Stars zu ticken und versuchen immer Aufmerksamkeit zu bekommen.

Was das Buch besonders macht
Das Buch spielt mit allen Klischees die es um Los Angeles und die Hollywoodsternchen gibt. Allerdings frage ich ich mich, ob es wirklich so zugeht. Ich denke das es einen weiteren Teil geben wird und freue mich diesen zu lesen

Kaufempfehlung
Ja, ein tolles Buch

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 24. Juli 2016
Buchrezension zu Mädchenmeute von Kirsten Fuchs
Inhalt
Charlotte Nowak soll an einem Survival Feriencamp teilnehmen. Zusammen mit sieben weiteren Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren geht es also auf in den Wald. Doch dort angekommen verhält sich die Camp Leiterin und der Busfahrer äußerst merkwürdig. Nachdem die Mädchen zwei Mal eingeschlossen werden und merkwürdige Zeichen an einer Bunkerwand finden, steht
für alle fest das etwas nicht stimmen kann. Nachdem dem Camp Leiterin völlig ausflippt hauen die Mädchen einfach ab. Am Bahnhof geht es ab ins Erzgebirge um dort in einem Tunnel
zu wohnen, den eines der Mädchen noch aus ihren Kindertagen kennt. Dort angekommen beginnt für die Mädchen das Survivalabendteuer. Werden die Mädchen es 2 Wochen alleine in einem fremden Wald aushalten?


Meine Meinung

Cover
Das Cover ist passend zum Waldthema grün gehalten. Außerdem sieht man auf dem Cover 2 Mädchen. Im Hintergrund lässt sich verschwommen der Wald erahnen.

Buch allgemein
Man merkt ganz deutlich, dass die Mädchen alle noch ziemlich jung sind. Über manche Streits kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Außerdem haben sie manchmal ganz lustige Ansichten auf die Welt. Die Mädchen haben alle viele unterschiedliche Charaktereigenschaften und doch wachsen sie innerhalb von zwei Wochen zu einer tollen Gruppe zusammen. Man erfährt im Laufe des Buches einiges über die Mädchen und kann sie so besser verstehen. Gerade die Beschreibung vom Wald gefällt mir sehr gut. Durch die Beschreibung der unterschiedlichen Grüntöne und der Umgebung im Wald, erzählt die Autorin alles sehr detailreich. Im Laufe des Buches erfährt man, wie alles zusammenpasst. Das Ende habe ich so nicht erwartet.

Was das Buch besonders macht
Die Autorin beschreibt gut, was die Mädchen denken und fühlen, trotzdem empfand ich die Themenwechsel der Mädchen manchmal als störend. Anstatt eines Klappentextes wird eine Stelle im Buch zitiert. Die Stelle wurde gut gewählt und hat mich neugierig gemacht.

Kaufempfehlung
Ich würde diese Buch Jugendliche empfehlen, die im selben Alter wie die Hauptcharaktere sind, also 14 - 16 Jahre.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 10. Juli 2016
Buchrezension zur Top Secret Reihe von Robert Muchamore
Inhalt
Nachdem James seine Mutter tot in der Wohnung findet, kommt James mit seiner Schwester in ein Kinderheim. Dort schließt er schnell Freundschaft mit Bruce. Doch auf einmal befindet er sich nicht mehr im Kinderheim, sondern bei einer Organisation die sich Cherub nennt. James erfährt das dort Kinder zu Agenten ausgebildet werden und er nun die Möglichkeit bekommt dort zu einem Agenten ausgebildet zu werden. Wird er in seiner neuen Umgebung neue Freunde finden, was passiert mit seiner kleinen Schwester, die immer noch im Kinderheim ist? Wird er die schwere Ausbildung schaffen und welche Abenteuer erwarten ihn wenn er ein vollwertiges Mitglied ist und zu Missionen geschickt wird?


Meine Meinung

Cover
Die Covers sind meistens einfarbig. Der Titel, und der Autor sind meistens n schwarzer Schrift gehalten und durch eine extra Farbe vom restlichen Buch abgehoben. Außerdem sieht man das Logo von Cherub.

Buch allgemein
Die insgesamt 12 Bücher dieser Reihe sind aller immer spannend geschrieben und man muss nicht unbedingt mit dem ersten Buch starten, da die einzelnen Bücher immer abgeschlossen sind. Die Charaktere sind immer gut beschrieben und ich konnte mich immer gut in James hineinversetzen. Auch die Clique von James habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Die Abenteuer die James erlebt sind immer unterschiedlich und es wird nie langweilig. Er trifft auf seinen Missionen immer auf die unterschiedlichen Personen und man hat nie das Gefühl das sich etwas wiederholt. Die Landschaft ist ebenfalls immer gut beschrieben. Man fiebert immer mit den Personen mit und hofft das am Ende alles gut geht. Ich musste immer mal wieder herzlich lachen aber auch die eine oder andere Träne verdrücken.

Bücher der Top Secret Reihe
1. Buch: Der Agent
2. Buch: Heiße Ware
3. Buch: Der Ausbruch
4. Buch: Der Auftrag
5. Buch: Die Sekte
6. Buch: Die Mission
7. Buch: Der Verdacht
8. Buch: Der Deal
9. Buch: Der Anschlag
10. Buch: Das Manöver
11. Buch: Die Rache
12. Buch: Die Entscheidung


Außerdem gibt es nach dem Ende von James Karriere die neue Generation, in dem die Geschichte von einem neuen Agenten erzählt wird.

Was das Buch besonders macht
Am Anfang jedes Buches wird erklärt was die Organisation Cherub ist und es werden grundlegende Sachen beschrieben, das erleichtert das lesen. Am Ende jedes Buches wird erklärt wie es mit den die Bösewichte und wichtigste Nebenpersonen des Buches weitergeht, was für mich immer ein schönes Ende darstellte und das Buch so nicht so abrupt endet.

Kaufempfehlung
Ganz klar, den ich liebe diese Reihe!

... link (0 Kommentare)   ... comment



Unten
Hosted by Blogger.de - made with antville - Powered by helma object publisher